Virtual Reality Brillen (HDM) Vergleich

Ich hab hier mal für euch eine Liste der beliebtesten Virtual Reality Brillen zusammengestellt. Damit kann man sich einen guten Überblick über die wichtigsten Fakten verschaffen und so besser einschätzen, welches Gerät für einen eher geeignet ist. Diese Liste wird ständig aktualisiert, damit ihr stets auf dem neusten Stand seid! Also immer wieder einen Blick drauf zu werfen lohnt sich auf jeden Fall ;)
Ich wünsch euch viel Spaß mit diesem Virtual Reality Brillen Vergleich, hoffe es ist was passendes für euch dabei! Weiter unten findet ihr dann allerlei nützliche infos und Tipps, worauf man beim Kauf einer Virtual Reality Brille (Head Mounted Display) achten sollte.

Virtual Reality Brillen Vergleich

VR Brillen720-guide-0htc ViveOculus Rift5fb9080ejw1eujwjbaikyj20xc0mlq45Sony Project MorpheusZeiss VR Oneavegant-glyph-5
NameSamsung Gear VR für Galaxy S6HTC ViveOculus Rift Conumer VersionGoogle CardboardProject MorpheusZeiss VR OneGlyph
HerstellerSamsungHTC / ValveOculus VRGoogleSonyZeissAvegant
Display5,1-Zoll Pentile OLED2 x OLED2 x OLED2 x 5,2-Zoll OLED5,7-Zoll RGB OLED4,7-Zoll bis 5,2-ZollMicrospiegel-Projektion
Auflösung2560 x 1440 / ca. 576 ppi2160 x 1200 / 664 ppi2160 x 1200 / 440 ppiJe nach Smartphone1920 x 1080 / ca. 386 ppiJe nach Smartphone1.280 x 720
Auflösung pro Auge1280 x 14401200 x 10801200 x 1080Je nach Smartphone960 x 1080Je nach Smartphone1280 x 720
Sichtfeld (diagonal)ca. 90°ca. 110°110°Je nach Smartphoneca. 100°Je nach Smartphone45°
Framerate60 Hz90 Hz90 HzJe nach Smartphone120 HzJe nach Smartphone120 Hz
Gewicht< 350 gca. 300 g-100 g-590 g850 g
IPD / DioptrienSehschärfe regelbar. IPD: 55 - 71 mmIPD: 53 - 77 mmIPD: 52 - 78 mmNicht verstellbar.-Sehschärfe regelbar. IPD: 53 - 77 mm-6 bis +2 Diptrien; IPD anpassbar.
AudioExtern, 3D binauralExternIntern, 3D binauralExternExtern, 3D SoundExternIntern, Premium Stereo
FeaturesKein Positional Tracking, Touchpad, Zurückknopf, 22% kleiner als Vorgänger, Verbesserte BelüftungLighthouse Tracking, VR-Controllerlow persistence, von Stoff umzogen, Im Bundle mit Xbox Controller, Streaming von Xbox One Games Kein Positional Tracking, Günstig, Zum selber bauen. "Magnetknopf" zur BedienungFür PlayStation 4 optimiert. Move Controller SupportKein Positional TrackingKabellos, Integrierter Overear Kopfhörer
ReleaseMai 20158. April - VorbestellbarQ1 2016 - VorbestellbarJuni 2014Q2 2016Oktober 2014Ende 2015
PreisJetzt Kaufen - 99€ca. 960 € (mit Versand)
ca. 741 € (mit Versand)
Jetzt Kaufen - 13,99€noch nicht bekanntJetzt Kaufen - 129,00€ca. 700 € (mit Versand)

Habt ihr Schwierigkeiten mit der Darstellung dieser Tabelle? Dann habe ich davon nochmal für euch ein Screenshot erstellt – Einfach drauf klicken!

Virtual Reality Brillen Vergleich

Virtual Reality Brillen – Tipps, worauf man beim Kauf achten sollte

Die Virtuelle Realität ist derzeit voll im Trend, obwohl es schon seit vielen Jahren verschiedene VR Brillen gibt. Bei dem breiten Angebot von zahlreichen namhaften Herstellen, stellt man sich zweifelsohne die Frage, welche die Beste Virtual Reality Brille auf dem Markt ist und welche supergünstig ist. Gerade weil diese Head Mounted Display ziemlich teuer sind, ist ein überlegter Kauf durchaus berechtigt.
Falls ihr noch neu in der VR Szene seid, und euch fragt, worauf es bei einer Virtual Reality Brille ankommt, werden im Folgendem die wichtigsten Aspekte einer VR Brille genannt, worauf man beim Kauf auf jeden Fall achten sollte ;)

Immersion

Ja was heißt das eigentlich überhaupt? Immer ist ein Effekt, der die Wahrnehmung der realen Welt einschränkt und durch eine künstliche (virtuelle Welt) ersetzt. Also je realistischer die Bewegungen sind, je geringer die Latenz und die Qualität des virtuellen Eindrucks, desto höher die Immersion. Also desto höher ist das Gefühl in eine andere Welt einzutauchen, die sich wie real anfühlt.

Bildqualität

Im Laufe der Zeit hat die Die Bildqualität der Hersteller enorm zugenommen. Gerade was Auflösung, Pixeldichte und Displaygröße betrifft, kann man hier signifikante Verbesserungen feststellen. Kombiniert man diese Faktoren mit einzigartigen Linsen, dann wird der Effekt einzelne Pixel wahrzunehmen erheblich reduziert. Viele haben schon oft mal von einem Fliegengitter Effekt gehört. Dieser entsteht gerade dann, wenn man nur wenige Pixel hat und jeden dieser Einzelnen Pixel wahrnehmen kann. Neue Technologien wie die Low Persistence Technologie sorgen dafür, dass das Bild beim Bewegen des Kopfes stabil bleibt und nicht verschwimmt.

Das Sichtfeld

Wenn man sich das Blickfeld eines Menschen anschaut, dann ist festzustellen, dass dieser ca. 270° beträgt. Es gibt viele einfache Videobrillen, die leider nur 45° Grad schaffen, das entspricht in etwa einer großen Leinwand in 3 Metern. Moderne Virtual Reality Brillen wie z.B die Samsung Gear VR schafft schon 96° und die HTC Vive sogar 110°. Das entwpricht in etwa dem Gefühl eine Taucher oder Skibrille aufgesetzt zu haben. Jetzt denkt ihr bestimmt, 110° verglichen mit den 270° eines Menschen ist gar nicht viel und gerade mal weniger als die Hälfte, doch das reicht schon völlig aus, um das menschliche Gehirn zu täuschen und euch in die Virtuelle Realität zu schicken ;)

Headtracking

Dieser Faktor ist auf jeden Fall nicht zu vernachlässigen. Klar, wenn ihr nur eine starre Wand anstarren wollt, dann ist das nicht wichtig ;) , doch der Reiz von VR liegt gerade darin, den Kopf frei bewegen zu können und das geht nur mit guten Tracking-Modulen! In der Virtual Reality Brille sind meistens Gyroskopen, Magnetometern und Beschleunigungssensoren eingebaut, die die exakte Lage, Neigung, Drehung und Beschleunigung des Kopfes feststellen können.

Positional Tracking

Wenn man die exakte Position des Kopfes im Raum in die Virtuelle Umgebung übertragen will, dann ist Positional Tracking notwendig. Hat man so ein System nicht, dann kann man nur seinen Kopf drehen und neigen. Bewegungen nach oben, unten, vor und zurück werden leider nicht erkannt. Da dieses System die genaue Position der Virtual Reality Brille erfasst, beugt das auch der Motion Sickness (Übelkeit) vor, die normalerweise bei dieser unatürlichen Bewegung entstehen würde. Für Filme sind VR Brillen und Positional Tracking vollkommend ausreichend ;) Games eher schlecht.

Fehlt ein solches Positional Tracking, kann man in VR lediglich seinen Kopf drehen und neigen. Bewegungen nach oben, unten, vor und zurück werden nicht erkannt, was zu einer deutlichen Minimierung der Immersion führt und so machen Menschen schon übel werden ließ.

Mobilität und Anschlüsse

Leider sind die meisten VR Geräte nicht kabellos, da die Latenz einfach zu hoch wäre. Gerade wenn man aufgeregt ist, und wie wild im Raum umher fuchtelt, stellt ein Kabel schon gewisses Problem dar. Hierfür gibts einige Gadget, wie z.B. ein stativartiger Arm, der genau das vorbeugen soll. Hat man ein Virtual Reality Headset das ein Smartphone braucht, wie z.B die Samsung Gear VR, dann hat man den rießenvorteil, dass man sich definitv im raum kabelos bewegen kann! Klar so ein Handy packt nicht die Rechenleistung eines Gamer-PCs, aber gerade für Filme schauen, viele kleine lustige Games, ist das der Killer! ;)

Audio

Wenn das Bild 1A ist, dann sollte auch der Ton stimmen, um das Virtuelle Erlebnis perfekt zu machen. Hier findet man meistens einen räumlichen Klang in 3D. Je nach Hersteller gibt es integrierte Kopfhörer von standart Stereo bis Dolby 5.1 und hochwertigen 3D binauralem Klang.

VR Brille und Brille?

Ihr gehört zu den Cool Kids und tragt auch eine Brille? ;) Dann stellt das überhaupt kein Problem dar! Die meisten Virtual Reality Brillen, bieten die Möglichkeit eine gewisse Korrektur der Sehschwäche vorzunehmen. Man kann sogar einzelne Augen voneinander getrennt so einzustellen, dass das Bild gestochen scharf ist. Es lässt sich sogar der Pupillenabstand (IPD) einstellen!

Komfort

Denk daran, ihr werdet höchstwahrscheinlich die Virtual Reality Brille etliche Stunden auf dem Kopf haben – da muss das Teil schon superbequem sein und nicht drücken. Gerade darauf haben die Hersteller penibel geachtet, sodass fast nur qulitativ hochwertige Modelle auf dem Markt sind. Ihr solltet dabei auch auf Aspekte wie Gewicht, Belüftung und Polsterung achten!

So das wars von mir, ich hoffe diese kleine Guide hilft euch dabei, die richtige Virtual Reality Brille zu kaufen, denn jetzt wisst ihr, worauf es beim Kauf einer VR Brille ankommt!

Habt ihr etwas nicht verstanden und noch Fragen oder Anregungen? Vorschläge welche VR Head Mounted Display ebenfalls in die Tabelle aufgenommen werden sollen?
Schreibs in die Kommentare!